Head

Öffnungszeiten


Praxisabgabe 1/2013

Liebe Patienten,
für Ihr Vertrauen möchte ich mich sehr bedanken.

Ihr Dr. M. Haumer

Männerarzt

Auch im Deutschland des 21. Jahrhunderts sterben Männer immer noch sieben Jahre früher als Frauen. Verantwortlich hierfür ist zum einen das männertypische Verhalten mit Raubbau an der eigenen Gesundheit in Verbindung mit dem mangelnden Bewusstsein für die Notwendigkeit präventiver Maßnahmen. Ein weiterer wesentlicher Faktor ist die deutlich höhere Prävalenz schwerwiegender chronischer Erkrankungen, die teilweise erheblichen Einfluss auf Morbidität und Mortalität nehmen. Daher werden Männergesundheit und Morbidität und Mortalität von Männern zu einem wesentlichen Teil von einigen wenigen Erkrankungen beeinflusst.

Hierzu gehört in erster Linie Stoffwechselerkrankungen mit Einfluss auf das kardiovaskuläre Risiko; die unter dem metabolischen Syndrom zusammengefasst werden: Adipositas, Diabetes mellitus, Fettstoffwechselstörungen und arterielle Hypertonie. In der Summe verursachen diese Risikofaktoren dann die Manifestation der koronaren Herzerkrankung, woran letztlich etwa die Hälfte aller Männer verstirbt.

index